Fraubewusstsein                                          Newsletter

Diese Woche hat mich ein Satz, der aus der Schule zum Thema Kleiderordnung kam, mächtig aufgeregt. Sogar so sehr, dass ich die Schule angeschrieben habe. Eigentlich, so haben wir mit einem Augenzwinkern in unserer buddhistischen Sangha immer gesagt, schreiben Erleuchtete keine Leserbriefe, aber dieses Mal konnte ich nicht anders: "... und wird nach wie vor von Jungen als Problem artikuliert: „Ich kann mich nicht konzentrieren, wenn meine Mitschülerinnen so sexy angezogen sind!“ 

- Also tragen wir Frauen immer noch die Schuld an männlichen Verhalten?

- Also sind wir Frauen immer noch dafür verantwortlich, welche Reaktionen wir beim anderen Geschlechts "provozieren"?

- Also müssen wir Frauen uns anpassen und immer noch nach dem richten, was andere eventuell von uns denken?

Warum werden die Jungen nicht einmal darauf hingewiesen, dass es ihr Mindset ist, welches verändert werden muss? Weshalb werden hier Opfer immer noch zu Tätern gemacht? Warum sind wir immer noch so weit entfernt von einem liebevollen Miteinander?

Selbst wenn eine Frau nackt auf der Straße herumlaufen würde, hätte kein Mensch der Welt das Recht, sie anzufassen oder zu beleidigen. Zum Thema Gleichberechtigung möchte ich sagen, dass ich noch nie eine Frau habe sagen hören, dass sie sich nicht konzentrieren konnte, weil ein Mann zu sexy angezogen war.

Es ist nicht so, dass ich etwas gegen diese Kleiderordnung habe. Wer geht schon in Badeschlappen zur Schule? Was wieder in mir brennt, ist die freie Frau, die alle anderen Frauen auch gerne als freie Frauen sehen will.

Ich bin so frei!

Andrea